By Torsten Fließbach

ISBN-10: 3827430321

ISBN-13: 9783827430328

Dieses Buch gibt eine Einführung in die Allgemeine Relativitätstheorie, additionally in Einsteins relativistische Theorie der Gravitation. Zu den behandelten Anwendungen der Theorie gehören Experimente im Sonnensystem, Gravitationswellen, Sterne und der Kosmos. Die Darstellung bewegt sich auf dem Niveau einer Kursvorlesung in Theoretischer Physik, additionally auf einem für das Thema eher einfachen Niveau. In der vorliegenden five. Auflage sind erstmals Musterlösungen für die über forty gestellten Aufgaben enthalten. learn more... Vorwort; Inhaltsverzeichnis; I Einleitung; 1 Newtons Gravitationstheorie; 2 Ziel der Allgemeinen Relativitätstheorie; II Spezielle Relativitätstheorie; three Lorentztransformationen; four Relativistische Mechanik; five Tensoren im Minkowskiraum; 6 Elektrodynamik; 7 Relativistische Hydrodynamik; eight Energie-Impuls-Tensor; III Physikalische Grundlagen der paintings; nine Bezugssysteme; 10 Äquivalenzprinzip; eleven Bewegung im Gravitationsfeld; 12 Gravitationsrotverschiebung; thirteen Geometrische Aspekte; IV Mathematische Grundlagen der artwork; 14 Tensoren im Riemannschen Raum; 15 Kovariante Ableitung; sixteen Parallelverschiebung. 17 Verallgemeinerte Vektoroperationen18 Krümmungstensor; V Grundgesetze der artwork; 19 Kovarianzprinzip; 20 Gesetze mit Gravitation; 21 Einsteinsche Feldgleichungen; 22 Struktur der Feldgleichungen; VI Statische Gravitationsfelder; 23 Isotrope statische Metrik; 24 Schwarzschildmetrik; 25 Bewegung im Zentralfeld; 26 Lichtablenkung; 27 Periheldrehung; 28 Radarechoverzögerung; 29 Geodätische Präzession; 30 Thirring-Lense-Effekt; 31 exams der artwork; VII Gravitationswellen; 32 Ebene Wellen; 33 Teilchen im Feld der Welle; 34 Energie und Impuls der Welle; 35 Quadrupolstrahlung. 36 Quellen der Gravitationsstrahlung37 Nachweis von Gravitationsstrahlung; VIII Statische Sternmodelle; 38 Sterngleichgewicht; 39 Innere Schwarzschildmetrik; forty Relativistische Sterne; forty-one Newtonsche Sterne; forty two Weißer Zwerg; forty three Neutronenstern. Pulsar; IX Dynamische Sternmodelle; forty four Isotrope zeitabhängige Metrik und Birkhoff-Theorem; forty five Schwarzschildradius; forty six Isotrope zeitabhängige Metrik in Gaußkoordinaten; forty seven Gravitationskollaps. Supernova; forty eight Schwarzes Loch. Quasar; forty nine Massenuntergrenze für Schwarze Löcher?; X Kosmologie; 50 Kosmologisches Prinzip und Robertson-Walker-Metrik. fifty one Rotverschiebungs-Abstands-Relation52 Kosmische Entfernungsleiter; fifty three Weltmodelle; fifty four Weltzustand; fifty five Kosmologisches Standardmodell; Lösungen der Aufgaben; sign in

Show description

Read or Download Allgemeine Relativitätstheorie PDF

Similar gravity books

2D-Gravity in Non-Critical Strings: Discrete and Continuum Approaches

This e-book incorporates a survey of using the Liouville (and super-Liouville) equation in (super)string concept outdoors the serious measurement, and of the complementary process in line with the discretized space-time, often called the matrix version method. Supersymmetry is given specific recognition, either within the continuum formula, through the Liouville equation, and during the distinction of the super-eigenvalue challenge.

Cosmological Crossroads - An Advanced Course in Mathematical, Physical and String Cosmology

This publication has grown out of lectures held at a summer season college on cosmology, in line with an ever expanding want for a sophisticated textbook that addresses the wishes of either postgraduate scholars and nonspecialist researchers from quite a few disciplines starting from mathematical physics to observational astrophysics.

Recent Developments in Gravitation: Cargèse 1978

The speculation of basic Relativity, after its invention through Albert Einstein, remained for a few years a monument of mathemati­ cal hypothesis, impressive in its ambition and its formal attractiveness, yet fairly separated from the most move of contemporary Physics, which had situated, after the early twenties, on quantum mechanics and its purposes.

Extra info for Allgemeine Relativitätstheorie

Sample text

Der Zusammenhang zwischen den Inertialsystemen und der Massenverteilung im Universum kann anhand einer Lösung der Einsteinschen Feldgleichungen geklärt werden (Kapitel 44). Beschleunigte Bezugssysteme in der SRT In Inertialsystemen sind die Gesetze der SRT von der bekannten, invarianten Form. Um die Auszeichnung der IS zu untersuchen, betrachten wir die Modifikationen, die sich für beschleunigte Bezugssysteme ergeben. 21) gelten in dieser Form nur in IS. Dies heißt aber nicht, dass andere Bezugssysteme unzulässig wären.

Beweisen Sie, dass dann T αβ ein Lorentztensor ist. 31) ist. 3 Ladung als Lorentzskalar Für den Lorentzvektor j α (x) gilt ∂α j α = 0. Zeigen Sie, dass dann die Größe q = d 3 r j 0 /c ein Lorentzskalar ist. 32) c x 0 = const. geschrieben werden kann. Dabei ist daα = 1 εαβγ δ da βγ δ 6 ein Lorentzvektor und da βγ δ ein antisymmetrischer Tensor, der durch die Zuweisungen da 012 = dx 0 dx 1 dx 2 , da 102 = −dx 0 dx 1 dx 2 , und so weiter festgelegt wird. Damit stellen die da βγ δ dreidimensionale „Flächenelemente“ des vierdimensionalen Minkowskiraums dar.

Ein mögliches frei fallendes System ist ein die Erde umkreisendes Satellitenlabor SL (ohne Eigenrotation). Ist das SL hinreichend klein, so können wir in ihm die Inhomogenität des Gravitationsfelds vernachlässigen. Fernsehaufnahmen aus Satellitenlabors demonstrieren anschaulich, dass hier mechanische Vorgänge so ablaufen, als sei kein Gravitationsfeld vorhanden. So bewegen sich freie Körper in SL geradlinig. Das Äquivalenzprinzip postuliert verallgemeinernd: In SL laufen alle Vorgänge so ab, als sei kein Gravitationsfeld vorhanden.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 49 votes